Mit Schiebewind durch den Englischen Kanal

20211004 – 52°23.620’N 03°33.648’E – M176-2 Am Montag Nachmittag war es soweit: die TI-CTD, das wichtigste Arbeitsgerät dieser Reise, wurde zum letzten Mal an Bord geholt. Das Schiff rollte mal wieder heftig und das Bergen wurde erneut zu einem Kunststück. Aber bei der Fülle an CTDs, die auf dieser Reise Weiterlesen…

Ex-Odette

20210925 – 36°29.450′ N 33°34.760′ W – M176-2 Die Hurrikan-Saison ist voll im Gange. Ein Sturm nach dem anderen wandert auf der ITC Richtung Westen in die Karibik. Die meisten biegen kurz vorher nach Norden ab, machen eine Runde entlang der nordamerikanischen Küste bis Neufundland und tauchen anschließend als Tiefdruckgebiete Weiterlesen…

Halbzeit

20210919 – 36°14.128’N 33°50.146’W – M176-2 Zehn Tage haben wir uns kaum vom Fleck gerührt. Wir forschen im Umkreis von wenigen Seemeilen. Eine Art Routine hat sich eingespielt – tagsüber, beginnend 05:30 Uhr, werden CTDs gefahren, nur unterbrochen durch den mittäglichen Einsatz des Multicorers, mit welchem man Proben vom Meeresgrund Weiterlesen…

Hydrothermale Wolken

20210909 – 36°13.437’N 33°54.731’W – M176-2 Wir sind endlich da! Eine reichliche Woche haben wir für die rund 2000 Seemeilen von Emden bis in den Atlantik südwestlich der Azoren gebraucht. Letzte Nacht erreichten wir das Hydrothermalfeld „Rainbow“ im Mittelatlantischen Rücken. In einem etwa 30 Seemeilen langen Tal inmitten dieser unterseeischen Weiterlesen…

Transit

20210905 – 45°08.252′ N 18°09.444′ W – M176-2 Am Mittwoch sind wir wie geplant ausgelaufen. Durch die Große Seeschleuse verließen wir den Hafen von Emden und folgten der Ems Richtung Nordsee. Der Himmel war bewölkt, die Sicht hätte besser sein können. Trotzdem reichte es für einen Blick hinüber nach Borkum. Weiterlesen…

Emden

20210831 – 53° 21.058′ N 07° 12.261′ E – M176-2 Über zwei Jahre bin ich nicht mit Meteor unterwegs gewesen! Damals, auf der Fahrt von Gouadeloupe zu den Kapverden, wusste noch niemand von Corona und den Auswirkungen auf die Einsätze der Forschungsschiffe. Der Wechsel von Wissenschaftlern und der Crew in Weiterlesen…

Ankunft in Bremerhaven

20210429 – 53°34.010’ N 08°33.303’ E – PS125 Von den Kanaren vorbei an Gibraltar, durch die Biskaya bis in den Englischen Kanal – immer mal wieder waren wir nah an den Küsten entlang unterwegs und trotzdem war kaum etwas zu sehen. Die größten Chancen hatten wir an der schmalsten Stelle Weiterlesen…

Am höchsten Berg Spaniens

20210421 – 27°48’33.588″ N 16°26’22.632″ W – PS125 Als heute Abend die Sonne unterging, waren wir noch etwa 25 Seemeilen von den Küsten Teneriffas entfernt. Doch der Teide ragte mit seinen reichlich 3700 Metern über die etwa 1000 Meter hohe Dunst- und Wolkenschicht hinaus. Im letzten Tageslicht konnten wir seine Weiterlesen…

Tropic of Cancer

20210420 – 23°26′ N 20°15′ W – PS125 Kurz nachdem wir letzten Donnerstag den Äquator überquert hatten, durchfuhren wir die Kernzone der ITCZ (Innertropische Konvergenzzone). Hier treffen gegenläufig drehende Luftmassen der Nord- und Südhalbkugel aufeinander, weichen – einfach dargestellt – nach oben aus und bilden meist mächtige, konvergente Bewölkung. Es Weiterlesen…

Äquator

20210415 – 00°00.001′ N 25°59.439′ W – PS125 Heute Morgen kurz nach sieben Uhr Bordzeit (UTC-1) haben wir den Äquator überfahren! Nichts ist passiert, gesehen hat man auch nichts – nur Wasser, wie seit fast zwei Wochen schon. Aber wir haben damit auch etwa die Hälfte der Strecke nach Bremerhaven Weiterlesen…